idüll. DESIGN | STORY | SPACE

Wir entwerfen selbst, finden und sammeln schöne Dinge, sind Geschichtenerzähler und betreiben ein Urban Island für neugierige, weltoffene Seelen. Wir möchten einen besonderen Ort anbieten, wollen inspirieren – mit ausgesuchtem Kunsthandwerk, mit Produkten, Artefakten und Ideen, die in Designstudios erdacht wurden. Wir füllen unsere Räume mit Charme und Esprit, mit dem Duft von frisch zubereiteten Kaffee – bei uns gibt es Magazine und Bücher zum Lesen, selbst angesetzte Liköre stehen zum Probieren bereit und in Zukunft haben wir auch eine feine Auswahl an Weinen und Spirituosen, die man bei uns erwerben kann ... Unser idüll liegt direkt am Frankfurter Rosengärtchen, in einem der schönsten Stadtteile Frankfurts. Falls der Weg zu weit und die Zeit zu knapp ist, hier gibt es nun die Möglichkeit auch aus der Ferne durch unser Sortiment und bald auch durch unseren Blog zu stöbern.


inspiration

FOEKJE FLEUR – Rotterdam

Neu im idüll. Foekje Fleur studierte Glas-und Keramikkunst an einer Kunsthochschule in den Niederladen und betreibt ein Designstudio in Rotterdam. Auf den ersten Blick wirken ihre farbenfrohen Designs spielerisch, doch dahinter steht auch ihre Absicht, sich mit Themen wie zum Beispiel die des Umweltschutzes auseinander zu setzen.

FORMSCHÖN

Wir sind die einzigen in Frankfurt, die all diese wunderschönen Glasobjekte von Cornelius Réer im Sortiment führen. Vasen, Karaffen, Gläser – mit Designpreisen dekoriert – hier bei uns zum Fühlen, Bewundern und Mitnehmen.

LEDERHAAS WIEN / Botanical Edition

Ab sofort gibt es bei uns die Naturkosmetikseifen von Lederhaas, Wien. Ausgesuchte Heilpflanzen und ihre Öle, Düfte, Säfte und Extrakte sind die Wirkstoffe der BOTANICAL EDITION. Sie spenden intensiv Feuchtigkeit, hüllen ein und pflegen die Haut seidig, weich und geschmeidig.

WEIDENKÖRBE – aus dem Havelland

Benjamin, ein französischer Weidenkorbflechter, zog mit Lebenspartnerin und Kindern ins Havelland. Dort entstehen nun in einer alten Scheune wunderschöne Körbe, die wir unbedingt mit in unser Sortiment aufnehmen wollten. Besonders zu erwähnen sind die, die er nach alter französischer Manier flechtet – die rechteckigen und oval gestäbten Körbe.

LARS KANTER – Porzellan aus Berlin

Lars Kanter, der seine Ausbildung zum Keramiker bei Hedwig Bollhagen absolvierte, lebt und arbeitet in Berlin. Wir haben ihn in seinem Atelier besucht und für uns eine große Auswahl seiner Arbeiten zusammen gestellt.

URBAN BESEELUNG

Wir glauben fest an die Kraft von besonderen Räumen und Orten, die auf Körper und Seele wirken. Wir verstehen unser idüll deshalb holistisch – feinste britische Farbe, wenn es um Akzente geht, gekalkte Wände, weil sie am gesündesten sind, schöne Dinge, Pflanzen, Verweilliteratur, Downbeats, New Classics und kleine Freuden für die Geschmacksknospen.

SANDRA NITZ – Nitz Porzellan

Von Sandra Nitz haben wir eine große Auswahl an Schalen, Becher, Karaffen und Boules, die sie aus französischem Limoges-Porzellan auf der Drehscheibe entstehen lässt. Nach ihrer Gesellinnenprüfung erlangte sie 2001 in Höhr-Grenzhausen den Abschluß als Keramikgestalterin. Nach Jahren des Reisens und Erfahrungsammelns kam sie 2005 nach Frankfurt, wo sie aktuell lebt und ein eigenes Atelier unterhält.

KÄFER SERIE von Michael Himpel

Aktuell zeigen wir in unseren Räumen eine Serie fotografierter Käferpräparate. Durch die Klarheit und überlebensgroße Darstellung entsteht eine neue eigene Qualität, die die Serie aus der reinen Dokumentation herausnimmt und zu einer eigenständigen ästhetischen Form werden lässt. Der Fotograf Michael Himpel arbeit als freischaffender Fotodesigner, spezialisiert auf Stillife-, Produkt-, Food-Fotografie und Werbung. Daneben sind einige seiner Arbeiten auch bei LUMAS zu erwerben.

LEDERHAAS WIEN / Art Edition 1800

Der ART EDITION 1800 liegen Romane und Erzählungen aus dem 1800 Jahrhundert zugrunde. Die Gedanken, Träume und Gefühle kreisen um ein zentrales Thema: Die Liebe. Und wer noch mal schnell bei Novalis, Hölderlin und all den anderen AutorInnen nachlesen möchte - wir haben gleich noch die passenden „Reclams“ dazu bestellt ...

Handgemachte Designstücke

shop

We are your local Liquorist ...

... für sinnliche Bewusstseinsförderung

Wir alle verlieren ständig Dinge, die uns wichtig sind“, sagte er, nachdem das Klingeln aufgehört hat. „Wichtige Gelegenheiten und Möglichkeiten, oder unwiederbringliche Gefühle. Das macht das Leben aus. Aber in unserem Kopf – oder vielleicht sogar der Kopf selbst – ist ein kleines Zimmer, in dem diese Dinge als Erinnerungen aufbewahrt bleiben. Ein Zimmer wie …

Haruki Murakamis „Kafka am Strand“

Er hat gesagt, diese Nacht dauert ein Leben. 
Da hat sie sich hingegeben. 
So haben sie eine Nacht verbracht.

Wolf Wondratschek "Ewige Liebe"

Lasst uns darum kämpfen, dass jede Frau und jeder Mann die Chance bekommt, ein gesundes und sicheres Leben voller Chancen und Liebe zu führen. Wir alle sind Zeitreisende, die gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft sind. Lasst uns also gemeinsam daran arbeiten, aus dieser Zukunft einen Ort zu machen, den wir gerne besuchen.

Seid tapfer, neugierig, entschlossen und überwindet alle Widrigkeiten! Wir können es schaffen!

Stephen Hawking, „Kurze Antworten auf große Fragen“

Vergiss Sicherheit. Lebe, wo du fürchtest zu leben. Zerstöre deinen Ruf. Sei berüchtigt.

Rumi

31.7.
Das Geräusch aneinanderklirrender Weinflaschen lockte mich gestern Abend in den Nachbargarten. Zunächst geduldet, trank ich allen süßen Wein. Sowie ich aber anfing, den Nachbarn von Schrödingers Katze und den Wundern der Quantenwelt zu berichten (wobei ich bedauerlicherweise bis zum Ellenbogen im Dekolleté der Tochter des Hauses steckenblieb), warfen sie mich über die Hecke. Mildtätige Zwerge fanden mich und pflegten mich in ihrer Höhle gesund.

Eugen Egner „Aus dem Tagebuch eines Trinkers“

"Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin. Ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen. Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen, Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen. Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen. Und ich würde mehr mit Kindern spielen."

Jorge Luis Borges

was wir tun und was uns bewegt ...

... kannst Du auch auf Instagram erfahren